Kostenlose Beratung: 0341 24903775

Mo. - Sa. 08:00 - 20:00 Uhr

­čö╣Themen der Woche KW46-2022: Inflationsprognose, CO2-Abgabe, Immobilienpreise­čö╣

­čôëF├╝r Diskussion sorgte das Jahresgutachten der Wirtschaftsweisen mit der Empfehlung, angesichts der Ma├čnahmen gegen die Energiekrise den Spitzensteuersatz anzuheben oder einen Energie-Soli f├╝r Besserverdienende zu erheben. Laut ZDF prognostiziert der Sachverst├Ąndigenrat der Bundesregierungen f├╝r 2023 eine Inflation von 7,4 % und eine Rezession im kommenden Jahr. Auf 2023 blickt auch Olivier Blanchard: Der fr├╝here Chefvolkswirt des Internationalen W├Ąhrungsfonds (IWF) sagte im Handelsblatt, dass die Teuerung bald nachlassen wird, wenn EZB und Fed ihren Kurs der Zins-Erh├Âhungen fortsetzen. F├╝r den Euro-Raum rechnet er 2024 mit einem deutlichen R├╝ckgang der Inflationsrate. In den USA sank sie im Oktober zum vierten Mal in Folge und liegt nun bei 7,7 % im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Ôśś´ŞĆCO2-Abgabe: Wer vermietet, wird sich ab 2023 anteilig an der Klimaabgabe f├╝r Wohngeb├Ąude beteiligen m├╝ssen. Laut FAZ sehen die Regierungspl├Ąne vor: Je schlechter ein Haus ged├Ąmmt ist, desto h├Âher ist der Anteil des CO2-Preises f├╝r Vermieterinnen und Vermieter. Der kann bei bis zu 95 % liegen. Die Tonne CO2 kostet derzeit 30 Euro, bis 2025 sollen es 45 Euro sein, so der Tagesspiegel. Das zeigt, wie dringend Modernisierungen sind. Wichtig bei der Planung: Termine bei Handwerksbetrieben sind noch immer schwer zu bekommen.

­čĆáImmobilienpreise: Nach dem VDP-Immobilienpreisindex verg├╝nstigten sich Wohnungen und H├Ąuser im dritten Quartal im Vergleich zum Vorquartal um 0,7 %. Das ist der erste R├╝ckgang seit 2010. Wichtig ist in diesem Umfeld der regelm├Ą├čige Blick auf die Angebotsmodalit├Ąten der Banken. Gerade in diesen Zeiten ist eine qualifizierte und gut sortierte Finanzierungsberatung unabdingbar.

Empfohlene Beitr├Ąge